Bücher

Shop/Schlagzeugbücher und mehr

Im Folgenden gebe ich Kommentare zu verschiedenen Lehrbüchern vornehmlich für Schlagzeuger, die über diese Seite bestellt werden können. Einen Teil dieser Bücher nutzen wir im Rahmen unserer Studiengänge am  Drummers Institute und sind demzufolge durch viele Schüler- und Lehrerhände gegangen (es wird jeweils angegeben, ob das Lehrbuch am D.I. benutzt wird). Natürlich stellt dies nur einen kleinen Auszug des mannigfaltigen Lehrbuchangebotes dar.  Da ich aber mit so gut wie jeder Schule aus dem folgenden Angebot meine Erfahrungen gesammelt habe und einige von ihnen (z.B. Frank Malabe „Afro Cuban Rhythm for Drum Set“ oder Steve Houghon „Big Band & Ensemble Playing“) in- und auswendig kenne, biete ich bei Problemen inhaltlicher Natur gerne Hilfestellung über den Blog. Aufgrund dieses Beratungsservices, hebt sich diese Plattform und Bezugsquelle von anderen Online-Anbietern deutlich ab.

ab EUR 25,00 Warenwert versandkostenfrei
unter EUR 25,00: zzgl. Porto und Verpackung: EUR 2,00

Die Bestellung erfolgt per e-mail und Vorkasse.
Die Lieferzeit kann variieren (1-3 Wochen).

Autor: Adolfo, Antonio

Titel: Brazilian Music Workshop / Brasilianischer Musik Workshop
Kategorie: Brasilianische Musik
Format: Noten, Text, CD
Sprache: Englisch oder Deutsch
Verlag: Advance Music
EUR 29,95

Anmerkung: Drummers Institute Pflichtlektüre

Kommentar:
Ich benutze das Buch seit Jahren in unseren Studiengängen; finde es sehr empfehlenswert, da es sich nicht ausschließlich mit dem Schlagzeug beschäftigt, sondern einen großen Teilbereich der brasilianischen Musik im Gesamtbild mit anderen Instrumenten erklärt. Das ist wichtig, da manche Rhythmen für Schlagzeuger in einem Kontext anders bezeichnet werden als in einem anderen (z.B. Bossa Nova, Samba, Maxixe). Manche Stücke finde ich – obwohl Antonio Adolfo selbst Komponist und Pianist/Keyboarder ist – ein wenig spröde. Die Hörbeispiele müssen aber ohnehin durch Eigenrecherchen ergänzt werden.

Kaufanfrage für dieses Buch per E-Mail

Autor: Agostini, Dante

Titel: Solfegé Rythmique No.1 Kategorie: Rhythmische Leseübungen für Schlagzeug und andere Instrumente
Format: Noten
Sprache: deutsch, etc.
Verlag: Agostini
EUR 15,50
Anmerkung: Drummers Institute Pflichtlektüre

Kommentar:
Um Dante Agostini (geb. 1991 gest. 1980) kommt ein Schlagzeugschüler in Europa sicher nicht herum! Das nicht ohne Grund: seine 25 Hefte gehören zu den meist verkauften Schlagzeugbüchern der Welt. Dante Agostini gründete seine nach ihm benannte Schlagzeugschule „école de batterie Dante Agostini – Kenny Clarke“ und richtet sich nach wie vor an Anfänger und Profis. Wir benutzen am D.I. vor allem die erste Schule für rhythmische Übungen, die nicht nur abgelesen, sondern auch entsprechend der Notenlängen gesungen werden müssen. Somit auch ein sehr geeignetes Werk für andere Instrumentalisten.

Kaufanfrage für dieses Buch per E-Mail

Autor: Gary Chaffee

Titel: Patterns I – Rhythm & Meter Patterns
Kategorie: Methode mit CD
Format: Noten
Sprache: englisch
Verlag: Alfred
EUR 34,95

Kommentar:
Gary Chaffe gehört zu den einflussreichsten Schlagzeugdozenten der Welt. Zu seinen Schülern gehören keine Geringeren als Vinnie Colaiuta, Steve Smith, Kenwood Denard und viele mehr. Ich hatte die Ehre Gary Chaffee für einige Drum Clinics am Drummers Institute zu Gast haben zu dürfen – hatte darüber hinaus bereits früher Master Classes und dergleichen besucht –  und war nicht nur beeindruckt von seiner Persönlichkeit sondern  auch von seinem logisch aufgebautem Lehrwerk, welches uns hier (aus dem Jahre 1974) in vier Volumen vorliegt. Im ersten Buch “ Rhythmus & Meters“ geht es um technische Details, beispielsweise eines adäquaten Bewegungsablaufes während verschiedener Dynamikstufen und es geht relativ zügig und kompromisslos in den Zusammenhang von Quintolen und Septolen in einer Art komprimierter Time Pyramide. Er setzt dies über verschiedene Fuß-Patterns und fügt diverse Etüden ein, die bereits Dynamik, verschiedene rhythmische Gruppierungen und darüber hinaus gemischte Metren beinhalten. Dies wird im weiteren Verlauf des Buches verfeinert durch Pausen und kompliziertere rhythmische Variationen. Keine leichte Kost aber es lohnt sich!

Kaufanfrage für dieses Buch per E-Mail

Autor: Gary Chaffee

Titel: Patterns II  Sticking Patterns
Kategorie: Methode mit CD
Format: Noten
Sprache: englisch
Verlag: Alfred
EUR 34,95

Kommentar:
Im zweiten Band „Patterns“ geht es um Schlagfolgen der rechten und linken Hand. Es integriert hier bereits Full-, Tap-, Down- und Urstromes, die er im ersten Band vorstellt und führt diese durch verschiedene Dynamikübungen – wobei er die Akzentfolgen erhöht. Im weiteren Verlauf integriert er Double Strokes und verteilt diese mit Singles am Set. Besonders spannend – bzw. kompliziert – wird dies innerhalb verschiedener Übungen beispielsweise in 3/4 mit Quintolen und Septolen. Ein bisschen mathematisch wird es dann, wenn er komplexere Gruppierungen am Set verteilt und die Bass Drum integriert. Dies führt unweigerlich zu polyrhythmischen Mustern. Gegen Ende des Buches folgenden Studien, die z.B. 2 über 3, 4 über 3, 8 über 6 und dergleichen behandeln. Warum das Ganze? Die Antwort ist mit einem Vinnie Colaiuta hörbar und zum anderen wird das Gefühl für die Time – besonders der Mikro Time – sowie der Unabhängigkeit nach dem Studium eines solchen Buches immens geschult sein.

Kaufanfrage für dieses Buch per E-Mail

 Autor: Gary Chaffee

Titel: Time Functioning Patterns
Kategorie: Methode mit CD
Format: Noten
Sprache: englisch
Verlag: Alfred
EUR 34,95

Kommentar:
Das dritte Buch legt mit seiner Fat Back Übung – geschrieben im Jahre 1980 – einen Standard, der in zahlreichen Publikationen oder DVD-Lehrfime immer wieder kopiert oder andern interpretiert wird. In einer simplen und bestechenden Logik, listet Gary Chaffee alle Möglichkeiten auf, eine Sechzehntelnote oder Gruppen von 16´tel Noten innerhalb einer 4/4-Taktes zu verschieben; dies geschieht in Zusammenhang mit einem Groove und diverser Hi Hat Variationen zunächst in der Bass Drum; kann aber ebenso mit diversen Bass Drum Ostinati in die Hände verlegt werden. Weiter geht es mit Hi Hat Übungen, Kombinationen mit Bass und Snare, natürlich triolischen Anwendungen und lineare Gruppierungen, die eine Vielzahl von Fill- und Groovekombinationen bieten.

Kaufanfrage für dieses Buch per E-Mail

Autor: Gary Chaffee

Titel: Patterns 4 Technique Patterns
Kategorie: Methode mit CD
Format: Noten
Sprache: Englisch
Verlag: Alfred
EUR 34,95

Kommentar:
Das letzte der vier Werke „Patterns“ von Gary Chaffee, behandelt das Thema Technik: Fingerübungen, Ausdauerübungen für Singles/Doubles, stellt eine interessante Time Pyramide mit Doubles vor und zeichnet diverse Übungen für Stickings und dere Unterteilungen in metrisch komplexen Zusammenhängen dar. Besonders wird die Technik bei mehr als zwei Schlägen pro Hand (z.B. 6 oder 8) gefordert – vor allem bestechen die Übungen dadurch, dass sie – mit Metronom gespielt – ein Gefühl für die verschiedenen Notenwerte vermittelt. Im weiteren Verlauf gibt es noch Sequenzen mit Gruppierungen (6-4-4 oder 6-3-7), die nicht nur unorthodox klingen, sondern auch einen ersten Eindruck indischer Rhythmik beinhalten.

Kaufanfrage für dieses Buch per E-Mail

Alle vier Schulen von Gary Chaffee halte ich für ausgesprochen empfehlenswert. Ausgestattet mit einer CD umfassen die Übungen eine Komplexität, die seinesgleichen sucht.  Nebenbei sei bemerkt, dass der Autor dies nicht zum Selbstzweck geschrieben hat, sondern die Übungen geschmackvoll und rund vorträgt. Zu hören ist Gary Chaffe unter anderem auf der CD „Biorhythms“ von Mick Goodrick.

Autor: Gary Chester

Titel: New Breed
Kategorie: Unabhängigkeits-Methode
Format: Noten mit CD
Sprache: englisch
Verlag: Hal Lenhard
EUR 18,50

Kommentar:
Schon weit vor Dave Weckl – aber auch nach Philly Joe Jones – hat einer Gary Chester ein Stand Tom zu seiner Linken bzw. eine Hi Hat zusätzlich zu seiner Rechten aufgestellt. Dies zeugt von dem enormen Unabhängigkeits- und Koordinationspotential welchem sich Gary Chester in seinem Buch „The New Breed“ widmet. Kompromisslos erscheinen die verschieden zu interpretierenden Stimmen nicht nur in der Bass Drum, sondern auch in der Snare, der rechten Hand oder gar im linken Fuß. Erstmals stellt Gary Chester – deren Diskographie eine schwarz bedruckte Seite am Ende des Buches füllt – die „dritte Dimension“ der Stimme vor, die ebenfalls die diversen rhythmischen Übungen parallel zu den geforderten Grooves singen soll. Gary Chester legt mit seinem Buch „The New Breed“ (gefolgt von New Breed 2) eine komplexe aber lohnenswerte Schule vor, die schlicht dazu da ist, Alles auszudrücken, was die musikalische Fantasie – befreit von Koordinationsbarrieren – hergibt.

Kaufanfrage für dieses Buch per E-Mail

Autor: Cottler, Irv

Titel: I´ve got you under my skin
Kategorie: Big Band
Format: Audio CD mit Big Band Charts
Sprache: englisch
Verlag: Alfred
EUR 28,95

Anmerkung: Drummers Institute Pflichtlektüre

Kommentar
Wir benutzen diese Schule des Frank Sinatra Schlagzeugers Irv Cottler als Übungsheft für Big Band. Es enthält Original Noten der Drum Charts berühmter Stücke wie „Thr Lady is a tramp“, Fly me tot he moon“ oder „New York, New York“. Irv Cottler ist ein Drummer der alten Schule, die Stücke haben ein gutes Niveau für den Einsteiger – wenngleich die Tücke wie immer im Detail liegt und bieten eine gute Vorlage durch das Spiel von Irv Cottler. Die CD ist leider nicht als Playbackversion erhältlich – dennoch sehr geeignet um einen ersten Start in das Metier zu bekommen.

Kaufanfrage für dieses Buch per E-Mail

Autor: Creemers, Rene & Gillmann, Andy

Titel: Drummer´s Inspiration
Kategorie: Kreative Konzepte Grooves und Fill Ins
Format: Noten, CD
Sprache: Deutsch
Verlag: Leu-Verlag
EUR 24,90

Anmerkung: Drummers Institute Pflichtlektüre

Kommentar:
René Creemers war jahrelang Gastdozent am Drummers Institute und gehört zweifelsohne zu den innovativsten Schlagzeugern Europas –Andy Gillmann ist am D.I. Dozent der ersten Stunde und arbeitet mit seinen Büchern im Rahmen der Studiengänge und Workshops in ganz Deutschland. Basierend auf Ted Reeds „Syncopation“ erweitern René und Andy das Konzept der Interpretationen einfacher und komplexerer rhythmischer Linien für das Schlagzeug im Groove- und Fillzusammenhang. Zudem werden Gruppierungen und damit verbunden Crossrhythmen aufgezeigt.  Abgerundet wird das Buch durch Playbacks und Drum Duos. Mit anderen Worten: ein komplexes Werk, dass methodisch viel zu bieten hat.

Kaufanfrage für dieses Buch per E-Mail

Autor: Dawson, Alan (John Ramsay)

Titel: The Drummers´s Complete Vocabulary as taught by Alan Dawson
Kategorie: Rudiments, Jazz Koordination, Odd X, Brazil, Soli
Format: Noten, Text, CD
Sprache: englisch
Verlag: Alfred/Manhattan
EUR 30,95

Kommentar:
Durch meinen Unterricht bei Joe Porcaro wurde ich intensiv mit den Konzepten des großen Jazz Schlagzeugers Alan Dawson vertraut. Seine technischen Ansätze der Stockhaltung  – grundlegend anders als z.B. bei Fredy Gruber -, sein geschmackvolles Spiel und seine Rudiment Workouts stellen eine perfekte und in sich geschlossene Grundlage für das Drum Set spielen dar. Das vorliegende Buch, geschrieben von einem seiner Schüler und versierten Jazzschlagzeuger sowie Dozent am Berklee College of Music John Ramsay, bietet eine gute Symbiose aus Buddy Rich Snare Drum Rudiments und John Rileys Independent Studien. Abgerundet wird das Buch durch eine CD zum Teil mit Originalton Alan Dawson (z.B. ein Interview über Improvisation), Hörbeispiele von Rudiment und eine Originalsequenz von Alans Rudimental Rituals.

Kaufanfrage für dieses Buch per E-Mail

Autor: Erskine, Peter

Titel: The Drum Concepts and Technique
Kategorie: Drum Konzepte
Format: Noten, Text, CD
Sprache: Englisch
Verlag: Hall Leonhard
EUR 16,60

Kommentar:
Peter Erskine gehört zweifelsohne zu meinen großen Vorbildern! Er ist ein grandioser Schlagzeuger, der sowohl swingen kann als auch einen guten Backbeat hat; zudem bin ich großer Fan vor allem seiner Beckensounds und seiner geschmackvollen Art zu spielen. Ich hatte das große Glück, während meines Studiums und darüber hinaus bei ihm Privatunterricht geniessen zu dürfen und bin nachhaltig von seiner freundlichen, intelligenten und eloquenten Persönlichkeit beeindruckt. Das Buch „drum concepts and techniques“ behandelt einführende Themen der Musik – im Speziellen Jazz. Es geht um Ride Cymbal Phrasierung, Puls und beinhaltet zahlreiche Koordinationsübungen, die sich hervorragend für Anfänger eignet. Auch der binäre Bereich kommt nicht zu kurz – wobei er sogar Transkriptionen von einigen Stücken auf denen er spielt erklärt. Zuletzt gibt es noch Besentechnik und ein Kapitel mit Essays über so wichtige Themen wir das Üben, Phrasierungen, Notenlesen sowie professionelle Tipps. Letzte benutze ich gerne in der open class am Drummers Institute.

Kaufanfrage für dieses Buch per E-Mail

Autor: Erskine, Peter

Titel: The Drum Perspective
Kategorie: Drum Konzepte und Gedanken
Format: Noten, Text, CD
Sprache: Englisch
Verlag: Hall Leonhard
EUR 24,90

Kommentar:
Peter Erskine bietet in diesem Buch ein volles Spektrum diverser Themen an, die und als Musiker alle angehen: die Beziehung zum Instrument, Balance, Ton, Zuhören, Ensemble Spiel, Orchestrierung, Komposition am Drum Set, Motive und deren Variationen, Kommunikation und Vieles mehr. Dies untermauert Peter Erskine mit Musik und dazugehörigen Transkriptionen. Allein die Stücke, die er beifügt sind ihr Geld wert. Selten habe ich ein so interessantes Eröffnungs-Drum-Solo gehört wie auf „Crackdown“ von Mark-Anthony Turnage. Ein wirklich „anderes Buch“, das ich als äußerst empfehlenswert erachte.

Kaufanfrage für dieses Buch per E-Mail

Autor: Erskine, Peter

Titel: Drumset Essentials
Kategorie: Drum Konzepte & Charts
Format: Noten, Text, CD
Sprache: Englisch
Verlag: Alfred
EUR 22,95

Kommentar:
Wie immer zeigt sich Peter Erskine in diesem Buch sehr weise und erklärt in kurzen stichhaltigen Kapiteln grundsätzliche Vorraussetzungen für einen Musiker, die über das reine Beherrschen des Instrumentes hinaus gehen („Touch“, „Listen“ „Awarness“). Das Buch bietet ebenso weitere Koordinationsübungen und behandelt den sinnvollen Einsatz von Fills. Empfehlenswert ist das Buch aber alleine schon wegen der Charts und beiliegenden CD. Es gibt super Big Band Nummern, die als Transkription und als Charts vorliegen und die man hervorragend zu Studienzwecken oder auch im Unterricht verwenden kann.

Kaufanfrage für dieses Buch per E-Mail

Autor: David Garibaldi

Titel: Future Sounds
Kategorie: Koordination/Groove Methode
Format: Noten, CD
Sprache: Englisch
Verlag: Alfred Publication
EUR 19,95

Kommentar:
Dieses Buch gehört für mich zu den Standardwerken, die ich im Unterricht benutze. Garibaldi – wie immer Meister seines Faches – stellte hier verschiedene Groove-Studien im bi- und ternären Bereich vor, und „permutiert“ diese in einer Verschiebung von jeweils einer Achtel, Sechzehntel oder Achtel-Niten Triole in der Bass Drums. Hierzu werden sukzessiv Ghost Notes eingearbeitet oder verschiedne Hi Hat Pattern verwandt. Zu Beginn des Buches stellt es sein „Two Level Concept“ sowie die verschiedenen klar von einander abgegrenzten Spielbereiche beispielsweise einer Hi Hat (Schaft, am Rand oder Spitze auf den HH-Becken, etc.), der Snare, oder des Beckens vor – welche wiederum in direkten Zusammenhang mit der Dynamik stehen. Sehr beeindruckend und für viele Schüler eine neuer Ansatz ist auch das Kapitel „Practicing an Exercise“. Alles in Allem ein sehr zu empfehlendes Buch gerade zur Perfektionierung des Mikrotimings!

Kaufanfrage für dieses Buch per E-Mail

Autor: David Garibaldi

Titel: The Code of Funk
Kategorie: Funk Method
Format: Noten, 3 CD´s
Sprache:Englisch
Verlag: Hall Lenard
EUR 26,50

Kommentar:
Das großzügig mit zwei DVS´s und einer CD ausgestattete Lehrbuch „Code of Funk“ beinhaltet das Metier wofür David Garibaldi bekannt geworden ist: Funk! Es handelt sich um eine Playbackschule mit den typischen Stücken im Sinne von Tower of Power sowie original Stücke beispielsweise von Rocco Prestia. David Garibaldi gibt einen kurzen Kommentar zu den jeweiligen Stücken, analysiert seinen Groove – interessanterweise spricht er von seinen Einflüssen durch Gary Chaffee und natürlich James Brown – und es folgt eine Transkription der eingespielten Stücke. Der eigentliche Clou des Lehrbuches sind die beiliegenden DVS´s auf denen die Stücke als Midi Files für Garage Band und andere Programme hinterlegt sind. Diese kann man in sein Musikprogramm importieren, einzelne Tracks muten, die Tempi ändern oder sich den Drum Track genauer anhören um diesen zu lernen. Natürlich bietet dies auch die Möglichkeit, sich selbst zu den Tracks zu recorden und zu analysieren! Ein wirklich herausragendes Feature!

Kaufanfrage für dieses Buch per E-Mail

Autor: David Garibaldi

Titel: The Funky Beat
Kategorie: Funk Methode
Format: Noten, Text Charts, 2CD´s
Sprache: Englisch
Verlag: Warner Brothers
EUR 28,95

Kommentar:
Wie derTitel bereits impliziert, beschäftigt sich auch dieses Buch mit Funk. David Garibaldi    erklärt unter anderem einige seiner legendären T.O.P.-Grooves wie beispielsweise „Squip Cakes“, „Soul Vaccination“, „What is hip“ oder „Oakland Stroke und integriert diese Rhythmen  in diverse Musikstücke seiner beiden beiliegenden CD´s. Garibaldi geht bei der Analyse der Stücke ins Detail und erklärt genau, wie sich die Grooves im Intro, Vers oder Refrain zusammensetzen; er erläutert Cross Rhythmen, Solo Ansätze, seine Funk Version karibischer Rhythmen wie dem Socca. Darüber hinaus – gewissermaßen als Fortführung seiner Permutation Studies – fügt er alternative Grooves an und gibt Beispiele, wie sich ein Funk Groove aufbauen lässt. Die Stücke und Charts der Begleit-CD sind auch ohne so sehr ins Detail gehen zu wollen sehr zu empfehlen und inspirierend.

Kaufanfrage für dieses Buch per E-Mail

Autor: Walter Grassmann

Titel: Vienna Big Band Machine
Kategorie: Big Band Charts (Funk, Pop)
Format: Charts, Text, CD
Sprache: Deutsch / Englisch
Verlag: Advance
EUR 29,95

Kommentar:
Der in Wien lebende Schlagzeuger und Dozent für Jazz Drums Walter Grassmann hat mit seinem Lehrbuch Vienna Big Band Machine ein erstklassig produziertes, mit einer echten Big Band eingespieltes Werk vorgelegt mit dem es nicht nur Spaß macht zu spielen, sondern man zudem eine Menge über Chart Reading und verschiedene Notenbilder lernen kann. Es gibt kein Click, sondern nur eine Percussion Spur, die etwas vordergründiger abgemischt ist. Dies gibt dem Drummer beim Begleiten der Tracks ein Gefühl für die Verantwortung eines soliden Grooves innerhalb eines Bandkontextes. Walter Grassmann legt für jedes Stück (immerhin 11 Songs), das handgeschriebene Original sowie einen Computerausdruck vor. Ich benutze diese Schule seit vielen Jahren als Pflichtlektüre im Chart Reading Unterricht. Stilistisch geht es nicht um Big Band Swing sondern um Funk, Pop, Shuffle und ein wenig Latin. Zu erwähnen sei noch, dass auf der Playback CD die Stücke nur ohne Drum Set zu hören sind; möchte man Walter Grassmans Interpretation hören, so muss man gesondert die CD mit Drum Set bestellen.

Kaufanfrage für dieses Buch per E-Mail

Autor: Walter Grassmann

Titel: Big Band Drumming
Kategorie: Interpretation von Big Band Charts
Format: Noten, Text, 2CD´s
Sprache: Deutsch / Englisch
Verlag: Advance
EUR 42,95

 

Kommentar:
Walter Grassmann legt mit diesem Lehrbuch ein Buch vor, nach dem ich lange gesucht habe! Es stellt für mich eine perfekte Ergänzung zu Steve Houghtons „Studio & Big Band Drumming“ dar, da es noch genauere Erklärungen und Unterteilungen der verschiedenen Pick Up Systeme gibt – eingeteilt ind Short Fills, Longs Fills, one bar fills, 16tel Fills, etc. Weiterhin gibt es zwei bis vier taktige Big Band Phrasen, die in einem schnelle und einem langsamen Tempo vorgeführt und nachgespielt werden können. Walter Grassmann hat unzählige Beispiele eingespielt und bietet ein Playback mit original Bläserphrasen zu dem man üben kann. so bekommt man ein ganz anderes Gefühl für den Sound und die Platzierung der Noten in einem tatsächlichem Ensemble. Abgerundet wird das Lehrbuch von vier mittelschwer bis schweren Big Band Nummern, die zunächst mit und dann ohne Drums zu hören sind. Walter Grassmann zeigt hier wieder einmal, dass das er mit dem Genre bestens vertraut ist!

Kaufanfrage für dieses Buch per E-Mail

Autor: Houghton, Steve

Titel: Studio & Big Band Drumming
Kategorie: Interpretation von Big Band Charts
Format: Noten, Text, CD
Sprache: Englisch
Verlag: C.L. Barnhouse Company
EUR 33,95

Anmerkung: Drummers Institute Pflichtlektüre

Kommentar:
Steve Houghton war einer meiner wichtigsten Lehrer am P.I.T. in Los Angeles; er hat mich immer durch seine kompetente, lockere und ausgesprochen professionelle Art beeindruckt. Ebenso durch seine musikalische Flexibilität: ob Scott Hendersons Tribal Tec, Filmmusik wie Denver Clan, Percussion im Sinfonieorchester, Musik mit der 1 o´clock Lab Band im Stile von Pat Metheny, solide rock-funkige Tracks und natürlich Big Band Swing – Steve Houghton kann all dies meisterhalft bedienen! Seine Schule ist zweifelsohne aus den 80´ern – man würde das Buch heute frischer aufbereitet, aber inhaltlich ist das Buch nach wie vor absolut empfehlenswert. Ich benutze es in den Fächern Chart Reading und Big Band. Steve erläutert die Grundzüge der sogenannten „Road Map“ (Zeichen der Notationslehre wie Segno, Coda, etc.), führt die 8´tel-Noten Regel sowie das Right Hand Lead ein, geht dann über das Erlernen von einfachen bis komplexeren Section und Ensemble Figuren zu kompletten Charts über. Diese sind zum Teil sehr schwierig und für einen Anfänger oder auch fortgeschritten Anfänger kaum zu bewältigen. In Kombination mit anderen Schule (z.B. Irv Cottler, Walter Grassmann), ist Steve Houghtons Buch „Studio & Big Band Drumming“ jedoch genau richtig.

Kaufanfrage für dieses Buch per E-Mail

Autor: Pete Lockett

Titel: Indian Rhythms for Drumset
Kategorie: Ungerade Metren nach indischem System
Format: Methode mit CD
Sprache: englisch
Verlag: Hudson Music, Hall Leonard
EUR 23,95

Kommentar:
Als ich Pete Lockett zum ersten mal live gesehen habe, konnte ich es nicht glauben, dass ein Punk Drummer aus Portmouth über eine derart filigrane Fingertechnik auf der südindischen Kanjira verfügt. Ebenso bedient Pete die japanische Taiko Drum, Tablas und zahlreiche Percussion Instrumente. Da ich schon immer eine Vorliebe für Weltmusik hatte und mich bislang auf kubanische und brasilianische Musik sowie auf die Konzepte ungerader Rhythmen mit Ralph Humprey beschäftigt hatte, habe ich durch Pete Lockett einen neuen und klaren Wiedereinstieg in Weltmusik bekommen, die er meisterhaft beherrscht. Auf einer Summer Session im Jahre 2010 hatten wir die Gelegenheit mit einer Gruppe von Schülern ein wenig ins Detail zu gehen um nicht zuletzt hierdurch einen frischen Ansatz für das Schlagzeugspiel zu bekommen. Zugegebenermaßen handelt es sich hierbei um ein sehr komplexes Geflecht aus Phonetik, Handtechnik und Gruppierungen, die in unserer westlichen Welt nach wie vor weitestgehend unbekannt ist, aber durch Pete Locketts vorliegender Schule nachvollziehbar erklärt, systematisch aufgebaut und durch eine beiliegende CD hörbar gemacht wird. Kombiniert man dies mit seinen Solo CD´s (unter anderem auch mit Bill Bruford) und einem Besuch auf seiner web Seite www.petelockett.com steht man einer neuen Welt gegenüber deren Faszination man sich nur schwerlich entziehen kann.

Kaufanfrage für dieses Buch per E-Mail

Autor: Malabe, Frank & Bob Weiner

Titel: Afro Cuban Rhythms for Drum Set
Kategorie: Afro – Kubanische Schlagzeug Interpretation
Format: Noten, Text, CD
Sprache: Englisch
Verlag: Manhattan Music Inc
EUR 28,95

Anmerkung: Drummers Institute Pflichtlektüre

Kommentar:
Frank Malabe gehört zweifelsohne zu einem meiner wichtigsten Mentoren; in vielen Dingen hat er mir nicht nur die Augen geöffnet sondern mich auch inspiriert und gelehrt, das Schlagzeug stets aus einer anderen Sichtweise zu betrachten. Ein Musiker mit einem enzyklopädischem Wissen, stets auf der Suche nach neuen Rhythmen mit Respekt vor der Tradition. In seinem Buch beschreibt Frank Malabe (Congas) und Bob Weiner (Drum Set) den Zusammenhang der wichtigsten Grundrhythmen von Congas und Timbales – naturgemäß immer im Zusammenhang zum Clave – und erklärt, warum welche Teilelemente auf das Schlagzeug ergänzend hinzugefügt werden. Das Ganze wird durch eine Begeit-CD fundiert und in einem Medley abgeschlossen. Natürlich gibt es andere Bücher oder DVD´s, die entweder mehr Material umfassen oder gar weniger, da die Autoren nicht zu unrecht die Meinung vertreten, dass das Gebiet der Afro-Kubanischen Rhythmik zu schwierig ist, als das man zu viel in ein Lehrbuch steckt. Wie dem auch sei: ich empfehle das Buch als perfekten Einstieg.

Kaufanfrage für dieses Buch per E-Mail

Autor: Phil Maturano

Titel: Working the inner clock
Kategorie: Playback Schule
Format: Charts, CD
Sprache: Englisch oder Deutsch
Verlag: Musicians Institute
EUR 18,50 (Englisch) EUR 21,99 (Deutsch)
Anmerkung: Drummers Institute Pflichtlektüre

Mein Studienkollege und Freund Phil Maturano hat schon vor einigen Jahres dieses Buch produziert, welches ich in Auszügen gerne in meinem Chart Reading Kurs benutze. Es umfasst verschiedene Playbackstücke, die jeweils von Phil erläutert werden. Die Charts können nicht nur in diversen Schwierigkeitsgraden eingestuft werden, sondern sind ebenso thematisch voneinander abgegrenzt. So gibt es Stücke, die sich darauf beziehen, zum Beispiel die „d“ – also die letzte 16tel – in Form von Fills oder Grooves zu interpretieren; Gleiches gilt für die „e“, für Achtel u.s.w. Ebenso gibt es zwei Stücke, die eine Mischung aus verschiedenen Metren darstellen sowie zwei Fusion Stücke. Das Buch macht Spaß und kann durchaus ergänzend für den Unterricht oder zum Eigenstudium empfohlen werden.

Kaufanfrage für dieses Buch per E-Mail

Autor: N.A.R.D.

 Titel: Drum Solos
Kategorie: Rudiments
Format: Noten,
Sprache: Englisch
Verlag: Ludwig Msic Publishing Co.
EUR 17,95

Anmerkung: Drummers Institute Pflichtlektüre

Kommentar:
Die N.A.R.D. – die National Association of Rudimental Drummers“ zu deren Mitgliedern unter anderem George Lawrence Stone (Stick Control) gehörte hat diese Sammlung von 150 Rudiment Soli im Jahre 1962 veröffentlicht Seither gehört das Buch zu den Standartwerken der Rudiment Literatur. Die Soli sind von leicht bis schwer einzuordnen und machen aufgrund der hohen Musikalität Spaß; es geht hier nicht nur einfach um die Schikane eines qualvollen Rudiment Solos sondern auch um den Flow Effekt im gemeinschaftlichen Spielen, der nicht zuletzt durch die Handschrift des Notentextes unterstützt wird. Als nützlich erweist sich ebenso eine simple Übersicht  der 26 von der N.A.R.D. definierten amerikanischen Rudiments. Diese Buch kann und sollte ergänzt werden durch die beiden Charly Wilcoxon Bücher „Modern Rudimental Swing Solos“ und „150 Rudimental Solos“.

Kaufanfrage für dieses Buch per E-Mail

Autor: Payne, Jim

Titel: Give the Drummers Some – The great Drummers of R&B, Funk & Soul
Kategorie: Geschichtlicher Überblick &&B, Funk & Soul mit Transkriptionen
Format: Noten, Text, CD
Sprache: Englisch
Verlag: Manhattan Music Inc
EUR 38,95

Kommentar:
Mit dem berühmten Zitat von James Brown „Give the Drummers Some“ legt Jim Payne mit seinem Buch eine Art Enzyklopädie der Geschichte des Rhythm & Blues, Funks und Souls vor. Ein umfassendes Werk mit Hintergrundinformationen, Biographien, Bildern , Diskographien, Transkriptionen und einen beiliegenden CD mit Hörbeispielen. Ich benutze dieses Buch gerne in Auszügen für den Bass & Drum Workshop „Funk & Soul“ – nicht nur alleine der Bilder wegen (hierdurch bekommt der Schüler einen anderen Eindruck der Power, die mit der Musik verbunden ist) – sondern auch der einmaligen geschichtlichen Übersicht. Diese Buch in Kombination mit Zoros DVD „Commandments of R&B Drumming“ sowie James Gadsons  DVD „Funk R&B Drumming“ halte ich für eine perfekte Kombination.

Kaufanfrage für dieses Buch per E-Mail

Autor: Jürgen Peiffer

Titel: Snare Drum Technik I basics
Kategorie: Notation, Stockhaltung
Format: Noten
Sprache: Deutsch
Verlag: ton-ab-Musikverlag-Produktion
EUR 15,00
Anmerkung: Drummers Institute Pflichtlektüre

Kommentar:                         Jürgen Peiffer war am Drummers Institute für einige Jahre Dozent für Noten und Technik und schon damals bekannt für seine Exaktheit und Genauigkeit. Jürgen ist ein exzellenter versierter Drummer und hat mir den Büchers „basics“ und „rudiments“ zwei Lehrbücher geschrieben, die nach wie vor in unseren einschlägigen Kurses benutzt werden. Nach einer Einführung über Notation und Zeichenlehre, werden mit Bildern die Handhaltungen matched und traditionell dargestellt und an Hand von zunächst einfachen Übungen angewandt; insbesondere wird die sogenannte 1. Grundschlagtechnik erklärt. Es folgen kleinere Übungen in verschiedenen Metren , die bereits Rudiments und dynamische Bezeichnungen enthalten

Kaufanfrage für dieses Buch per E-Mail

Autor: Jürgen Peiffer

Titel: Snare Drum Technik II rudiments
Kategorie: Rudiments, Schlagtechnik
Format: Noten
Sprache: Deutsch
Verlag: ton-ab-Musikverlag-Produktion
EUR 22,00
Anmerkung: Drummers Institute Pflichtlektüre

Kommentar
Dieser zweite Band von Jürgen Peiffer baut auf dem Inhalt der ersten Bandes auf, in dem die 2. und 3. Grundschlagtechnik ergänzt wird – es geht um exakte Schlagabfolgen sowie die Optimierung des Bounce-Verhaltens und damit verbundenen Einsatz u.a. der Finger. Dies wird an Hand beider Handhaltungen (matched und traditionell) erklärt. Es folgen entsprechende Übungen und weiteren Verlauf eine schwerpunktmäßig eingeteilte Rudimentfolge, die an Hand von kleinen Etüden und Soli angewandt werden. In jede Fall ist es zu empfehlen, die Schulen von Jürgen Peiffer mit einem Lehrer zu erarbeiten bzw. kontrollieren zu lassen.

Kaufanfrage für dieses Buch per E-Mail

Autor: Kim Plainfield

Titel: Advanced Concepts
Kategorie: Konzepte für Drums
Format: Noten
Sprache: Englisch
Verlag: Manhattan Music
EUR: 39,95

Kommentar:
Während meines Studiums am Drummers Collective in New York gehörte Kim Plainfield neben Frank Malabe zu meinen wichtigsten Lehrern, die -wenngleich vollkommen unterschiedliche Persönlichkeiten – mich nachhaltig sehr geprägt haben. Das vorliegende Buch bündelt Kims damaligen Lehrstoff in Form eines  kompakten Buches, dass man sicher als umfassende Methode verstehen kann. Kim, selbst ein hervorragender Schlagzeuger (u.a. Bill Conors, Tania Maria, Didier Lockwood), der sich im weitesten Sinne auf Fusion und Latin spezialisiert hat, behandelt in diesem Buch technische Aspekte, stellt verschiedene Stile (Funk, Brazil, Cuba, Shuffle, etc.) vor und ergänzt im dritten Kapitel das Themenspektrum durch rhythmische Konzepte, die mich als Student ziemlich gefordert haben! Ein durch und durch empfehenlswertes Buch!

Kaufanfrage für dieses Buch per E-Mail

Autor: Riley, Herlin & Vidacovich

Titel: New Orleans Jazz and Second Line Drumming
Kategorie: New Orleans
Format: Noten, Text, CD
Sprache: Englisch
Verlag: Manhattan Music Inc
EUR 29,95

Kommentar:
Es gibt nicht viele Bücher über diese Stilistik – hier ist Herlin Riley und Jonny Vidacovich eine wirklich empfehlenswertes Buch gelungen, dass über eine nüchterne Groove Analyse hinaus, einen durch Interviews (z.B. mit Baby Dotts, Paul Barbarin), einen Faltblatt mit einem historischem Überblick, mit einzigartigen Bildern sowie einer umfangreiche CD einen Einstieg in das Genre ermöglicht. Gerade in Zeiten, in dem das sogenannte Gospel Drumming oft mit einer eher virtuosen Art des Schlagzeuspiels in Verbindung gebracht wird, ist diese Buch gewissermaßen als „Back to he Roots“ (zurück zu den Wurzeln) zu verstehen. Es umfasst Ragtime, die damit verbundenen Presswirbel, Brassbands, 2nd Line Grooves, Gospel Musik, Mardi Gras, Street Beats aber auch Standards wie „Her Mind is Gone“ oder „Big Chief“. Ich kombiniere dieses Buch im Unterricht gerne mit dem Buch „New Orleans 2nd Line Drumming“ Chris Lacinak (http://www.louisianamusicfactory.com). Zudem gibt es eine DVD zu dem Buch „New Orleans Drumming“, die noch eine weitere Ebene der musikalischen Reflexion ermöglicht.

Kaufanfrage für dieses Buch per E-Mail

Autor: Ted Reed

Titel: Syncopation
Kategorie: Noten zur Anwendung am Set
Format: Noten
Sprache: Englisch
Verlag: Ted Reed
EUR 9,95

Kommentar
Ähnlich wie Stick Control oder Wicoxon, kommt man um das Buch „Syncopation“ Ted Reed während der Schlagzeugausbildung nicht herum! Grund dafür sind die schier endlosen Möglichkeiten, die sehr musikalisch geschriebene Notenübungen auf dem Schlagzeug zu interpretieren. Aufgrund des überwiegend auf Achtelnoten basierenden Übungen, ist es beispielsweise möglich, den Notentext a la breve (cut-time), ternär oder ganz simpel binär im 4/4-Metrum zu lesen. Hierbei lassen sich Jazz Koordinationsübungen, Sechtolen-Rolls, Paradiddle-Intepretationen, Right-Hand-Lead und/oder zahllose Fill-Konzepte ausprobieren. Zudem ist es möglich, die Übungen in der rechten bzw. führenden Hand z.B. auf dem Ride oder der Hi Hat oder in der Bass Drum zu lesen. Die verschiednene oben genannten Interpretationen sind in dem Buch nicht aufgelistet. Für einige mag das eigentliche Thema der „Synkope“ – also Hervorhebung einer nicht-schweren-Takteinheit – auch rein vom Notenbild eine Herausforderung sein.

Kaufanfrage für dieses Buch per E-Mail

Autor: Rich, Buddy – Ader, Henry

Titel: Modern Interpretation of Snare Drum Rudiments
Kategorie: Rudiments
Format: Noten
Sprache: Englisch
Verlag: Faber Music
EUR 16,99

Kommentar:
Buddy Rich hat hier Anfang der 40´ger Jahre mit seinem Co-Autor Henry Adler ein vollständiges und fokussiertes Buch geschrieben das die amerikanischen Rudiments in den Mittelpunkt stellt. In klaren Anweisungen und Übungen werden alle Rudiments und deren Variationen dargestellt, wobei dem Double Stroke Roll hier besonders intensiv behandelt wird und in Übungen am Schluss des Buches zusammen mit den Buzz Rolls angewandt werden kann. Zudem umfasst das Buch eine Einführung in die Musiklehre, deren Tonarten sowie eine kurze Übersicht der Schlagzeugtechnik. Wenngleich Letzteres einen schon etwas nostalgischen Charakter hat, so ist die das Kapitel Rudiments und die Anwendung der Wirbel den Erwerb des Buchen wert. Ich empfehle aber in jedem Fall das Buch mit einem versierten Lehrer durchzuarbeiten und hier sehr viel Wert auf die Kleinigkeiten und akkurate Ausführung zu legen.

Kaufanfrage für dieses Buch per E-Mail

Autor: Riley, John

Titel: The Art of Bop Drumming
Kategorie: Jazz
Format: Noten, Text, CD
Sprache: Englisch
Verlag: Warner Brothers
EUR 29,95

Kommentar:
Meiner Ansicht nach das derzeit beste Buch über Jazz – genau genommen: Bebop – Die Kunst des Bebop Drummings wurde in den 40´ern maßgeblich von größerer Freiheit für Schlagzeug und Bass, schnelleren Tempi und kleineren Combos ausgelöst und gehört nach wie vor zum wichtigsten Bereich des Modern Jazz. John Riley, selbst akribisch interessiert an Details, beweist in diesem Buch das er auch rhetorisch, didaktisch und nicht zuletzt spielerisch das Metier beherrscht.  Das Buch umfasst einfache bis hochkomplexe Koordinationsübungen basierend auf dem Fundament des swingenden Right Beckens, es behandelt Besenarbeit, Baladen, Up-tempto und in vielen kurzen Texten wesentliche Aspekte für einen Start in die Jazzmusik. Zugegebenermaßen: das Buch ist nur in Teilen für Anfänger geeignet (hier verweise ich auf Peter Erskins „Drum Concepts & Techniques) aber nicht zuletzt durch tolle Playbacks, eine ausführliche Analyse von empfohlenen Hörbeispielen und einer Diskographie ein Muss für jeden Interessierten!

Kaufanfrage für dieses Buch per E-Mail

Autor: Riley, John

Titel: Beyond Bop Drumming
Kategorie: Jazz
Format: Noten, Text, CD
Sprache: Englisch
Verlag: Manhattan Music
EUR 29,95

Kommentar:
John Riley geht mit dieser Schule einen Schritt weiter als in seinem ersten Buch „The Art of Bop Drumming“. Er behandelt sehr komplexe Themen wie „Implied Time“ – Metrische Modulation (6 über 4, 9 über 6, etc.), bietet Transkriptionen von Jack DeJohnette oder Elvin Jones, analysiert Solo Passagen, Ride Cymbal Phrasierung und schließt ab mit einer empfohlenen Discographie zu der er zugleich für jedes Stück die Form darstellt. Abgerundet wird das Ganze durch eine exzellente CD. Eine durchaus empfehlenswerte Schule, für diejenigen, die noch mehr ins Detail gehen wollen und verstehen möchten, warum die großen Vorbilder so einzigartig und maßgebend für den Bebop waren.

Kaufanfrage für dieses Buch per E-Mail

Autor: Riley, John

Titel: The Jazz Drummers Workshop
Kategorie: Jazz
Format: Noten, Text, CD
Sprache: Englisch
Verlag: Hal Leonard
EUR 18,50

 

Kommentar:
Hierbei handelt es sich um eine Weiterführung der ersten beiden Bücher und tatsächlich sammelt John Riley in dem vorliegenden Buch erneut interessante und bislang noch nicht behandelte Themen. So geht er neben ungeraden Metren, 2nd Line und 3/3 Soloing ebenso auf Stilanalysen zum Beispiel von Philly Joe Jones, Max Roach, Tony Williams oder Elvin Jones ein. Zum Schluss erläutert er noch ein technischer Workout, Aufwärmübungen und sogar die Moeller Technik. Das Ganze wieder abgerundet mit einer CD.

Kaufanfrage für dieses Buch per E-Mail

Mit den drei John Riley Büchern bleiben im Grunde keine Fragen mehr offen, außer die, wann man das alles bewältigen soll…

Autor: Robow, Oli

Titel: E-Beats am Drumset
Kategorie: Konzepte zu Liveumsetzung
programmierter und elektronischer Beats
Format: Noten, Text, CD
Sprache: Deutsch
Verlag: Leu Verlag
EUR 24,95

Kommentar:
Oli Rubow ist mit seiner eigenständigen und originellen Art des Schlagzeugspiels schon lange kein Unbekannter mehr auf der Deutschen Szene! Mit seinem Buch „e-beats am Drum Set“ gibt er nicht nur Tipps, wie ein Schlagzeuger moderne, elektronisch programmierte Drum Grooves und Samples mit einem akustischem Schlagzeug imitieren kann, sondern das Buch umfasst auch eine hochinteressante Einführung ind die Geschichte der elektronischen Musik. Begriffe wie „fade“, „decay“, „mute“, „reverse“, „dub“ werden in ihrem Ursprung erklärt und zudem eine einzigartige Geschichte der Samplekultur erklärt. Zudem gibt es über 150 CD-Tipps und liefert dem Leser neue – vielleicht bisher unbekannte Einblicke und Rückblicke in die Geschichte; somit ist dieses Buch inspirierend, weckt die Kreativität und ist zudem lehrreich!

Kaufanfrage für dieses Buch per E-Mail

Autor: Ronald Spagnardi

Titel: The Great Jazz Drummers
Kategorie: Jazz Biographien und Fotos
Format: Text, Bilder mit CD
Sprache: englisch
Verlag: Hal Lenhard
EUR 18,50
Anmerkung: Drummers Institute Pflichtlektüre

 

 

 

Kommentar:
„The Great Jazz Drummers“ ist kein Schlagzeug-Lehrbuch im herkömmlichen Sinne, sondern eher ein Buch zum schmökern. Der im Jahre 2003 verstorbene Gründer des legendären US-Magazins Modern und ehemalige Dozent am Berklee College of Music, Ronald Spagnardi legt mit diesem Buch eine Auswahl von Kurzbiographien namhafter Jazzschlagzeuger vor wie Waren „Baby“ Dodds, „Papa“ Jo Jones, Chick Webb, Gene Krupa, Kenny Clark, Max Roach, Art Blakey, Philly Joe Jones, Jimmy Cobb, Alan Dawson, Elvin Jones, Jack DeJohnette, Tony Williams oder Peter Erskine vor, die einen stichpunktartigen Eindruck über das Schaffen dieser außergewöhnlichen Musiker verschaffen. Als besonders reizvoll empfinde ich Bilder, die jeweils über eine komplette Buchseite zur Linken neben den Biographien zu sehen sind. Natürlich gibt es heute diverse Filme und Bilder im Internet – die ich als unglaubliche Bereicherung auch für den den Unterricht empfinde – aber mit dem Buch hat man buchstäblich etwas in der Hand. Zudem wird das Buch durch eine beiliegende CD mit Hörbeispielen abgerundet.

Kaufanfrage für dieses Buch per E-Mail

Autor: Stone, George Lawrence

Titel: Stick Control
Kategorie: Technik
Format: Noten
Sprache: englisch
Verlag: Georg B.Stone & Son
EUR 13,95

Kommentar:
Über diese Buch ist schon viel geschrieben worden und es gibt wohl kaum einen Schlagzeuger, der nicht während seiner Ausbildung mit diesem Buch zu tun gehabt hätte. Es gehört somit zur Standardliteratur und das nicht ohne Grund. Schon alleine die erste Seite mit „Single Beat Combinations“ ist – jede Übung 20 x ohne Pause durch gespielt – eine wichtige Übung für Ausdauer und Training für beide Hände. Dies Übung als Double Bass Drum Koordination ist übrigens auch nicht schlecht! Es folgen weitere vorbereitende Single- und Double-Kombinationen, die nicht zuletzt das Timing und die Kontrolle (=Stick Control) schärfen. In den Folgeseiten geht es immer mehr in die Rudimentanwendung – noch nicht als Etüde wie bei Wilcoxon oder N.A.R.D. – bei der G.L.Stone Mitglied war, sondern als reine Präzisions- und Wiederholungstraining.

Kaufanfrage für dieses Buch per E-Mail

Autor: Ed Thigpen

Titel: Sound of Brushes
Kategorie: Brush Technik mit CD
Format: Methode
Sprache: englisch
Verlag: Warner Brothers
EUR 30,95

Kommentar:
Es Thigpens Schule „Sound of Brushes“ gehört für mich neben „Brush Artistry“ von Philly Joe Jones zu einer der wichtigsten Lehrbücher für Besentechnik. Der im Jahre 2010 verstorbene Ed Thigpen hat mich als Kind durch sein exzellentes, technisch versiertes und überaus geschmackvolles Besenspiel mit Ray Brown und Oscar Peterson beeinflusst. Auch heute noch analysieren wir sein virtuoses Spiel in dem Kurs Höranalyse am Drummers Institute. Das vorliegende Buch habe ich während meiner Studienzeit in LA nach und nach erobert – vor allem ohne die Nachbarn zu stören! Es führt zunächst in die verschiedenen Sounds (Sweep, Tap, etc.) ein und leitet mit Hilfe von kommentierten Grafiken zunächst in einfache und im weiteren Verlauf komplexere Bewegungsabläufe für Jazz-Besenspiel ein. Begleitete wird das Heft durch eine Audio CD auf der der Sound der verschiedenen Übungen vom Meister selbst vorgeführt wird.

Kaufanfrage für dieses Buch per E-Mail

Autor: Weigert, Dave

Titel: Workshop for Bass & Drums – How to play in Bands
Kategorie: Jazz, Funk, Theory – opt. für Bass
Format: Text, Noten, Jazz, Funk, Playback, CD
Sprache: englisch
Verlag: Advance Music
EUR 29,95

Kommentar:
Ein interessantes Werk, dass nicht nur wieder eine neue Koordinationsschule darstellt, sondern zudem verschiedene äußerst aufschlussreiche Essays über Themen wie Time, Feel, Vorbereitung für Proben, effektives Üben sowie zahlreiche Playbacks für Jazzstandards, kleinere Etüden und eine Vielzahl von Anmerkungen und Tipps enthält. Gerade die kleinen Jazz Etüden – für das Piano schon lange bekannt – habe in der Form noch in keiner anderen Schule gesehen. Auch für Bassisten bietet das Buch typische Linien für Jazz, Latin, Funk oder Samba.

Kaufanfrage für dieses Buch per E-Mail

Autor: Charley Wilcoxon

Titel: The All-American Drummer – 150 Rudimental Solos
Kategorie: Rudiment Etüden
Format: Noten
Sprache: englisch
Verlag: Ludwig Publ.
EUR 22,95

Kommentar
Auch dieses Buch – ebenso wie das folgende „Modern Rudimental Swing Solos“ – gehört zum Standard der Schlagzeugliteratur.  Der 1894 geborene Charles Wilcoxon hat hier 150 Rudiment Etüden von leicht bis schwer geschrieben, von denen immerhin 18 Soli alle 26 amerikanische Rudiments enthalten. Den besonderen „Kick“ gibt Wilcoxon durch keine subtile Akzentverschiebungen und Betonungen, die einen leichten Swingfaktor ergeben und damit einen schönen kompositorischen Bogen in die Übungen gibt. Ich persönlich hatte das Vergnügen und die Ehre, den Großteil des Buches bei Joe Porcaro während meiner Studienzeit in Los Angeles zu studieren.

Kaufanfrage für dieses Buch per E-Mail

Autor: Charley Wilcoxon

Titel: Modern Rudimental Swing Solos for the Advanced Drummers
Kategorie: Rudiment Etüden
Format: Noten
Sprache: englisch
Verlag: Ludwig Publ.
EUR 18,95
Kommentar:
Hier legt Charley Wilcoxon eine erweitere Sammlung von Rudiment Etüden vor, die auch ein paar spätere Hits wie „Paradiddle Johnnie“ oder „Three Camps“ enthalten. Spezielles Augenmerk legt Charley Wilcoxon – sebst Zeitzeuge der entstehenden Swing Ära – auf Syncopen, die den Stücken eine gewisse Leichtigkeit verleihen. Für Viele ist auch sicher die ausgeschrieben Übersicht alles 26 Rudiments interessant. Mir wurde die Schule erstmals während meines Schlagzeugstudiums am Drummers Collective in New York von Kim Plainfield erläutert.

Kaufanfrage für dieses Buch per E-Mail

Natürlich gibt es noch eine große Anzahl diverser Bücher, die erwähnt werden müssten. So ist es ohne Frage immer ein spannendes Unterfangen sich mit vornehmlich Playback Büchern zum Beispiel von Dave Weckl, Simon Phillips, Dennis Chambers und dergleichen zu beschäftigen. Ebenso gibt es sicher auch zahllose Bücher für Spezialisten wie zum Beispiel das Buch „The UnReel Book“ von Robert Atkinson, der sich im Detail mit dem Spiel von Vinnie Colaiuta beschäftigt und dabei  besonders fordernde Playbacks liefert oder weiterführende Schulen von David Garibaldi wie „Timba Funk“ oder Phil Maturano „Soloing in 6/8“. Auf dieser Plattform habe ich jedoch eine Vorauswahl getroffen und werde diese sukzessiv und gerne auf Anfrage ergänzen.